Download: 

Presse-Paket

Rieber als „Arbeitgeber der Zukunft“ ausgezeichnet  

Erfolgreiches Trio: Mitarbeiter, Digitalisierung und  Nachhaltigkeit  

Das Deutsche Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung (DIND) hat den Reutlinger Küchentechnologie-Hersteller Rieber als „Arbeitgeber der Zukunft“ ausgezeichnet. Damit würdigt die Jury die Leistungen des Unternehmens bei der Schaffung eines modernen Arbeitsumfelds mit zahlreichen positiven Anreizen – ebenso die Konzeption und Umsetzung von Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsprozessen im Unternehmen. Die Auszeichnung betont nicht nur die Innovationskraft von Rieber, sondern auch seinen Stellenwert als attraktiven und zukunftsweisenden Arbeitgeber in der Region.  

„Die beiden großen Zukunftsthemen der modernen Industrie lauten zweifelsfrei Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Wir haben beide gleichermaßen zu unseren inhaltlichen Herzstücken gemacht, um Maßstäbe in der Entwicklung zeitgemäßer Küchentechnologie zu setzen“, sagt Rieber-Gesellschafter Max Maier. Damit wolle Rieber zum einen die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens sichern, zum anderen die Schonung von wertvollen Ressourcen durch nachhaltige Lösungen und Prozesse vorantreiben. „Wichtig zu betonen ist uns dabei, dass uns das ausschließlich Hand in Hand mit unseren wertvollen Mitarbeitern gelingt. Sie leben mit uns den vielseitigen Mix aus Innovation und Tradition und halten unser seit 1925 bestehendes Unternehmen auf einem zukunftsweisenden Weg“, so Maier weiter.  

Personalressourcen ausbauen  

Rieber steht für den technologischen Fortschritt, entsprechend untersteht das Unternehmen einer kontinuierlichen Weiterentwicklung: „Um unsere Innovationen ausbauen und unsere Kunden aus Catering und Gastronomie weiter entlasten zu können, suchen auch wir stetig nach neuen motivierten und kompetenten Mitarbeitern“, ergänzt Madlen Maier, ebenfalls Gesellschafterin von Rieber. „Umso mehr freuen wir uns über die Auszeichnung als Arbeitgeber der Zukunft. Das ist ein Ritterschlag im Kampf um gute Arbeitskräfte, denn wir haben uns nicht nur den unternehmerischen Zielen verschrieben, sondern gleichermaßen unseren Mitarbeitern. Wir bieten attraktive Anreize, um Teil der großen Rieber-Familie werden zu wollen und wir werden weiterhin in digitale und innovative Lösungen investieren, um ihre berufliche Entwicklung zu fördern und ihre Zufriedenheit uneingeschränkt zu realisieren“, erklärt Gesellschafterin Maier. 

/

Rieber als Arbeitgeber | Wir suchen Menschen für die Zukunft.

Arbeitswelt von morgen heute schon erfolgreich  

Rieber überzeugte die DIND-Jury – unter Vorsitz der ehemaligen Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries – in einem mehrstufigen Analyseprozess durch sein Engagement für die Schaffung einer zukunftsorientierten Arbeitsumgebung: Dabei hat sich das Unternehmen nicht nur auf die Bereitstellung erstklassiger Arbeitsbedingungen konzentriert, sondern ermöglicht ein Umfeld, in dem Mitarbeiter unterschiedlicher Hintergründe und Perspektiven zusammenarbeiten können. Mit der Auszeichnung als Arbeitgeber der Zukunft setzt Rieber ein starkes Zeichen für die gesamte Branche und zeigt, dass eine proaktive Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der Arbeitswelt von morgen nicht nur möglich, sondern auch äußerst erfolgreich sein kann. Flexibilität, Weiterbildung und eine offene Kommunikationskultur sind nur einige der Elemente, die die Arbeitgebermarke Rieber in der Region so erfolgreich macht.  

Digitalisierung und Nachhaltigkeit unter einem Hut  

Mithilfe digitalisierter Technologien sagt Rieber Einwegverpackungen und Plastikmüll den Kampf an: Durch den QR-Code auf den Gastronorm-Behältern und Deckeln aus Edelstahl sowie auf den Transportboxen sind Behälter und Nutzer über die unternehmenseigene Digital-Plattform

„Check Cloud“ vollständig vernetzt: Der Standort der Behälter ist auf diese Weise jederzeit digital rückverfolgbar. Sie kehren so aus den Einrichtungen zu den Cateringbetrieben zurück und werden vielfach wiederverwendet – Edelstahl ist mit mehreren Tausend Einsatzzyklen enorm langlebig, lebensmittelecht, recyclingfähig und durch seine antibakterielle Wirkung hygienisch einwandfrei. Neben der Müllvermeidung wirken diese digitalen Mehrwegsysteme positiv auf weitere Herausforderungen ein, vor allem in Bezug auf Energie- und Lebensmittelverschwendung. Die Vernetzung mit der digitalen Check Cloud von Rieber ermöglicht den Betrieben darüber hinaus die lückenlose Dokumentation zur gesetzlich geforderten HACCP Lebensmittelsicherheit – schnell, rechtssicher und absolut papierlos.  Zudem verwandelt das innovative Mehrschichtmaterial SWISS I PLY in den thermoplates eco von Rieber gewöhnliche GN-Behälter in energiesparende GN-Kochtöpfe. Mit ihnen lassen sich bis zu 30 Prozent Energie bei der Speisenherstellung einsparen. 

Unsere digitalen Innovationen und Systeme
  • Mithilfe digitalisierter Technologien sorgt Rieber für die rückverfolgbare Mehrwegorganisation und die vollkommen papierlose Dokumentation zur gesetzlich geforderten HACCP Lebensmittelsicherheit. 
  • Das innovative Mehrschichtmaterial SWISS I PLY in den thermoplates eco von Rieber verwandelt gewöhnliche Gastronorm-Behälter in energiesparende GN-Kochtöpfe. Mit ihnen lassen sich bis zu 30 Prozent Energie bei der Speisenherstellung einsparen. 

LIVE TRACKING

Bisher eingesparte Einweg-Plastik-Verpackung mit unserem digitalen Mehrwegsystem

188.081 kg

DIGITALE LÖSUNGEN | ONLINE ANFRAGEN 

Interesse an unseren Neuheiten & digitalen Lösungen?
Leszek Herrmann

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Leszek HerrmannLeitung Vertrieb
Reutlingen